Gruber malt.

„Die weiße Leinwand war noch nie mein Problem. Ganz im Gegenteil: Die ersten Pinselstriche – eher skizzenhaft – sind die aufregendsten Momente, in denen sich bereits ablesen lässt, ob das Motiv und die Komposition etwas hergeben werden.“

Er malt Gruber.

Erst die Geschichte, dann das Bild – so und eben anders macht es Thomas Gruber. Denn es sind Emotionen statt Erklärungen und Geschichten statt Absichten für die seine Werke stehen. Und für seinen Auftritt.

Gruber malt

grubermalt.com

Marke
Corporate Design
Ausstellungsunterlagen
Internetauftritt