Selbst ist der (Weihnachts)Mann! Oder die Frau.

Falls es Weihnachten was anderes sein darf als die bekannten Kekse, gibt es hier zwei leckere Vorschläge. Sie wurden bereits in die Tat umgesetzt – ein Riesen-Dankeschön an den (Bäcker)Meister Ludwig und an Lilly fürs weihnachtliche Verzieren. Und weil es nichts Leckereres als Selbstgebackenes gibt, sind diese Köstlichkeiten auch schon wieder (Weihnachts)Geschichte. Also, selbst ist der Mann oder die Frau! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Weihnachtsbaum-Cupcakes

Schritt 1: Zartbitterschokolade hacken. Mehl, Zucker, Kakao und Backpulver mischen. Milch, Öl und Ei zufügen und gut verrühren. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben und den Teig auf den Muffinförmchen verteilen. Die Förmchen nicht ganz so voll füllen, damit die Muffins nicht zu groß werden. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C etwa 15-20 Minuten backen. Die Muffins danach gut auskühlen lassen und eventuell mit einem Messer das „Hütchen“ abschneiden, wenn sie zu sehr aufgegangen sind.

Schritt 2: Die Creme ist das Herzstück des Cupcakes. Die Tannenbäume werden mit Buttercreme zubereitet. Puderzucker fein sieben. Schlagt Butter, Puderzucker und Vanillearoma gut 3 Minuten auf. Zum Schluss fügt man/frau die grüne Lebensmittelfarbe zu und mischt das Frosting, bis die Farbe gleichmäßig verteilt ist.

Teig (12 Stück)

100 g Zartbitterschokolade
250 g Mehl
150 g Zucker
2 EL Kakaopulver
2 gestrichene TL Backpulver
250 ml Milch
90 ml Öl
1 Ei

Creme
250 g Butter
500 g Puderzucker
Vanillearoma
grüne Lebensmittelfarbe

Birnen-Schoko-Cupcakes mit Nuss-Ganache

Schritt 1: Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Mulden des Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen. Die Zitrone heiß waschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Die Frucht auspressen. Birnen waschen, schälen und in Spalten schneiden. Das Kerngehäuse und die Stielansätze entfernen. Die Birnen mit der Zitronenschale, 2 El Zitronensaft, Apfelsaft und 2 El Zucker in einen Topf geben und ca. 5 Minuten weich dünsten. Abgießen und in Stücke schneiden.

Schritt 2: Butter mit der in Stücke gebrochenen Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Dann vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Eier mit restlichem Zucker und Salz dick-schaumig rühren. Die Schokoladen-Butter-Mischung in dünnem Strahl darunterquirlen. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig quirlen. Zum Schluss mit einem Kochlöffel die Birnenstücke unterheben. Auf die Förmchen verteilen und auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Schritt 3: Für die Creme die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften. Vom Herd nehmen. Die Schokolade in Stücke brechen. Die Sahne unter Rühren erhitzen. Über die Schokolade gießen und ca. 5 Minuten stehen lassen. Dann umrühren und eine homogene Masse herstellen. Mindestens 2 Stunden kühl stellen, dann aufschlagen. Zum Schluss die Haselnüsse unterrühren. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf die Cupcakes spritzen. Mit gehackten Pistazien garnieren.

Teig (12 Stück)
1 Zitrone, unbehandelt
2 mittelgroße feste Birnen
100 ml Apfelsaft
150 g Zucker
100 g Butter
50 g Zartbitterschokolade
2 Eier, (Kl. M)
1 Prise Salz
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
50 ml Milch

Creme
30 g gemahlene Haselnüsse
250 g Zartbitterschokolade
250 ml Schlagsahne
Weihnachtliches zum Garnieren